Sehenswertes in Hua Hin: Tempel in Hua Hin

Tempel in Hua Hin

Etwa 95% der Thailänder sind Buddhisten und so sind Tempel ein alltäglicher Anblick im ganzen Land. Auch Hua Hin bildet da keine Ausnahme.

Der Haupttempel in Hua Hin ist Wat Hua Hin (oder Wat Ampharam), der sich in der Mitte der Stadt befindet.

Ein anderer bemerkenswerter Tempel in der Nähe sind Wat Bor Fai, etwa 5 km nördlich von Hua Hin, wo man gegen eine kleine Spende an die Mönche einen heiligen Wels füttern kann.

An der Spitze des Hügels auf der westlichen Straße Richtung Pala-U-Wasserfall befinden sich wunderbare Buddha-Statuen im Wat Khao Krailas und Wat Petchravud. Ein weiterer guter Ort um Tempel zu besuchen, ist Khao Takiab südlich von Hua Hin.

Alle Tempel sind Orte der Ruhe und Besinnung. Sie dürfen betreten und besichtigt werden, wenn Sie sich an die folgenden Regeln halten.


Tempel-Etikette in Thailand

Auch wenn manche Urlauber sich während ihres Thailand-Urlaubs von vielen Zwängen befreien, so gilt es in den Tempeln doch ein paar Regeln zu beachten. Kleiden Sie sich bitte respektvoll. Das heißt für Frauen keine kurzen Röcke oder Bikini-Tops und für Männer keine Badeshorts. Klettern Sie nicht auf Buddha-Statuen und berühren Sie die Statuen nicht am Kopf. Frauen ist es nicht erlaubt, die Mönche zu berühren, halten Sie also bitte entsprechenden Abstand.